Taru 07 a

Taru 07 b

Taru 07 c

Taru 07 d

Taru 07 e

Taru-Maria Aegerter "Hüllen"

Vom 22. Juli bis 1. August stellte die Bildhauerin Taru-Maaria Aegerter ihreRauminstallation "Hüllen" in der Kunsthalle Neuwerk aus.


Vernissage: Samstag, den 22.07.2006 um 19.00 Uhr
Öffnungszeiten: Dienstag, den 25.07.2006 von 19-22.00 Uhr Performance: 21.00 Uhr
Termine auch nach Vereinbarung unter Tel. +41 (0)52-720 47 12
Finissage: Sonntag, den 30.07.2006 um 17.00 Uhr
Taru-Maaria Aegerter wurde 1978 im finnischen Riihimäki geboren und wuchs in Thun auf.Von 1998 bis 2004 besuchte sie die Bildhauerschule Müllheim – unterbrochen von einer2-jährigen Babypause – und schloss die Ausbildung als diplomierte Steinbildhauerin ab.2005 hat Taru-Maaria Aegerter als Gast der KünstlerInnen Gruppe Thurgau bei der Ausstellung„3x3 Tage" in der Komturei Tobel ausgestellt und dabei zwei zarte, zwei Meter hohe,an Kokons von Schmetterlingen erinnernde Hüllen aus Papier präsentiert.In ihrer jetzigen Einzelausstellung im Neuwerk Konstanz entwickelt sie diese Idee weiter: Wieder schweben fast durchsichtige Objekte im Raum. Schlangenhäute, Insektenpuppenwerden assoziiert. Doch der Schein trügt. Was so leicht aussieht und in Tobel nochso zerbrechlich gewesen ist, ist nun steinhart. Der feine fast transparente Stoff rundum die filigranen Drahtgestelle ist mit Polyester bearbeitet und hart geworden.
Zitat der Künstlerin:"Innen – Aussen. Leben – Tod. Was dazwischen ist und was übrig bleibt. Häute. Hüllen.Schutzschichten. Schutzräume. Verstecke. Transparenz, wenn das Leben weicht.Schlangenhaut. Puppe. Zarte Schönheit, die sich ausbreitet. Dankbarkeit. Etwas, das nichtmehr wächst. In sich abgeschlossen sein. Davonschweben. Leicht sein. Die Haut verlassen.Rückstände. Erinnerungen. Hoffnung. Bewegung. Innehalten. Schweigen. Wieder aufbrechen.Tanzen. Pulsieren. Fallen. Hauchen. Glitzern. In der Nacht leuchten. Aufgeben. Weitergehen.Einwickeln. Zusammennähen. Verfestigen, was schon davongeflogen ist. Flüstern.Der Illusion eine Form geben. Den Umkehrprozess machen. Weiches verhärten."
(die Bildhauerin Taru-Maaria Aegerter über ihre Rauminstallation "Hüllen")